Wie alles begann

Die Kanzlei wurde im Jahr 1957 von Karl Senge (Jahrgang 1926) gegründet und zunächst unter der Berufsbezeichnung Steuerbevollmächtigter geführt. Nach abgelegter Steuerberaterprüfung wurde Karl Senge im Jahr 1975 zum Steuerberater bestellt.

Politisches Engagement
Neben der Berufstätigkeit als Steuerberater engagierte sich Karl Senge in der Politik, zunächst als Mitglied der Gemeindevertretung Ramsbeck. Von September 1967 bis Dezember 1974 stand er dem Rat der damaligen Gemeinde Ramsbeck als Bürgermeister vor. Nach der kommunalen Neugliederung im Jahre 1975 war er bis zu seinem krankheitsbedingten Ausscheiden im Oktober 1989 Bürgermeister der Gemeinde Bestwig.
Im Dezember 1989 wurde Karl Senge der Titel Ehrenbürgermeister verliehen. Mit dieser Verleihung habe die Gemeinde Bestwig einen Bürger geehrt, der jahrzehntelang zum Wohle der Gemeinde und ihrer Einwohner gewirkt hat, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde. Gleichzeitig sollten mit dieser Ehrung die Verdienste von Karl Senge um das Ansehen der Gemeinde Bestwig über deren Grenzen hinaus gewürdigt werden.

Steuerberatung in der zweiten Generation
In die Steuerberaterpraxis trat im März 1990 nach absolviertem Studium der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Bilanzen, Finanzen, Steuern an der Universität-Gesamthochschule Paderborn der älteste Sohn, Diplom-Kaufmann Karl-Michael Senge zunächst als Angestellter ein. Zum 01.Juli 1995 wurde die Praxis nach bestandener Steuerberaterprüfung und Bestellung zum Steuerberater durch das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen im März 1995 auf Karl-Michael Senge übertragen und seitdem von ihm in Form einer Einzelpraxis weitergeführt.

Karl Senge ist am 08.März 2001 verstorben.

Durch den Eintritt bzw. die Aufnahme von Herrn Diplom-Volkswirt und Steuerberater André Friedrichs, am 01.04.2008, wird die Kanzlei seitdem unter Karl-Michael Senge GbR, Steuerberatungsgesellschaft geführt.

 

Karl Senge mit Bundespräsident Heinrich Lübke und Gattin Wilhelmine

Bürgermeister Karl Senge mit Bundespräsident Heinrich Lübke und Gattin Wilhelmine – 1964 in Ramsbeck

Karl Senge mit Bundespräsident Heinrich Lübke und Gattin Wilhelmine

Bürgermeister Karl Senge mit Bundespräsident Heinrich Lübke und Gattin Wilhelmine – Pfingsten 1968 in Ramsbeck

Karl Senge mit Bundespräsident Heinrich Lübke und Gattin Wilhelmine
Karl Senge mit Kardinal Franz Hengsbach – 1989